Wir haben im August 22 bereits berichtet, dass unsere Hilde mal wieder etwas tropft (Ooooh nein, schon wieder Wasser im Wohnmobil).
Da ich bei der Aktion den ganzen Lüfter ausgebaut habe, möchte ich euch hier mal zeigen, wie im Wohnmobildach entstandene (oder selbst verursachte 😆) Löcher flickt.

Wohnmobildach Löcher von oben flicken

Den Lüfter habe ich auf die gleiche Weise wie die Kabeldurchführung vom Solarpanel abbekommen, nur mit dem Unterschied das ich jetzt ein ca. 12 cm großes Loch im Dach hatte. Einen neuen Lüfter oder sonst irgendwas wollten wir auf gar keinen Fall mehr haben (der Lüfter war sowieso sehr sinnfrei).
Also musste das Loch irgendwie verschlossen werden. Ich musste allerdings etwas Geduld haben und auf wärmere Tage hoffen, da das Holz an der Umrandung vom Ausschnitt immer noch feucht war und erstmal abtrocknen musste. Zudem wusste ich nicht, wie weit die Feuchtigkeit noch ins Dach gezogen ist.

Wohnmobildach Löcher flicken
Der Motor ist schon mal raus
Wohnmoibildach Löcher flicken
Ich musste etwas deutlicher werden…
Wohnmobildach Löcher flicken
Das Teil klebte oben drauf
Wohnmobildach Löcher flicken
Hier sieht man noch das aufgequollene Holz

Aufbau von außen

Mit einer Leiter bewaffnet bin ich also mal wieder aufs Dach geklettert. Um das Loch von außen zu schließen habe ich mit der Stichsäge und einem Metallblatt eine ca. 0.8 mm dicke Aluplatte quadratisch zurecht gesägt und an den Kanten etwas entgratet. Unser restliches Dach ist auch aus Alu, also passt das. Vor dem Aufkleben habe ich den betroffenen Teil vom Dach erstmal mit Wasser, dann wieder mit Koch Chemie Reiniger und anschließend mit Silikonentferner gereinigt. Mit mehreren geschlossenen Reihen Kleber auf der Aluplatte habe ich diese dann auf das Dach gesetzt. Verklebt habe ich wieder mit Dekaseal MS5. Um den Rand herum habe ich auch noch mal eine Naht Kleber gesetzt. Sicher ist sicher 😎. Bis zum kompletten Abtrocknen des Klebers, stellt ihr am besten noch etwas zum Beschweren auf die Platte.

Dachfenster Wohnmobil abdichten
auf eine gute Reinigung achten!
Wohnmobildach Löcher flicken
Von oben ist schon mal…
Löcher Wohnmobildach flicken
… alles wieder dicht
Angebot
Dekalin L0903W DEKAsyl MS-5 290 ml, weiß
  • Passform: Universelle Passform
1-4mm Aluminium Blech Platte einseitig foliert AlMg Alublech Aluplatte Feinblech Zuschnitt wählbar (900x700x1mm)
  • 1-4mm Aluminium Blech Platte AlMg Alublech Aluplatte Zuschnitt wählbar mit einseitiger Schutzfolie (andere Seite ist unfoliert)
  • alle Maße auf Lager und sofort lieferbar

Im Wohnmobildach Löcher flicken

Und von innen

Nach ein paar Wochen wurde es dann endlich warm und das Holz konnte gut trocknen. Bei den kühleren Temperaturen hatte sich vorher immer an der offenen Aluplatte von unten Kondenswasser gebildet…

Original war der Aufbau mit einer durchgehenden Holzplatte, dann eine ca. 4,5 cm dicke Styroporplatte und von unten wieder Holz. Das wollte ich genau so wieder herstellen. Zur Reparatur vom Innenraum habe ich also zwei ca. 12 cm große Papelsperrholzkreise mit einem Kreisschneider ausgesägt. Aus einem alten Stück Styropor habe ich mir dann einen passenden Kreis mit einer kleinen Handsäge zurecht gesägt.

Da ich beim Einbau, um es wieder plan mit dem Rest zu bekommen, aber flexibel sein wollte, habe ich das Styropor nicht direkt ans Holz, sondern es seitlich mit Dekaseal verklebt. Durch die seitliche Verklebung konnte ich die Höhe prima variieren.

Wohnmobildach Löcher flicken

Wohnmobildach Löcher flicken
Wohnmobildach Löcher flicken
Das erste Holz ist drin
Wohnmobildach Löcher flicken
Das zweite Holz mit dem Styropor verklebt
Wohnmobildach Löcher flicken
Wohnmobildach Löcher flicken
Hier sieht man gut was ich mit seitlicher Verklebung meine
Wohnmobildach Löcher flicken
sieht kacke aus aber passt
Wohnmobildach Löcher flicken
Noch mal mit etwas Kleber gespachtelt
Wohnmobildach Löcher flicken
Sieht man doch gar nicht mehr 😉

Abschließend habe ich das Ganze mit etwas Holzkitt geglättet und mit ein wenig Schleifen den Übergang und die Fläche noch etwas verschönern. Am Ende noch etwas Farbe und dann is wieder wie neu. 😁

Fazit

Wir hoffen wir können euch mit diesem Artikel etwas ermutigen, Dinge an eurem alten Schätzchen einfach mal selber zu reparieren. Selbst Löcher im Wohnmobildach zu schließen, ist kein Hexenwerk. Etwas beeilen musste man sich ja nur bei dem Verschließen von außen (es sei denn das Womo steht trocken) – den Rest kann man in Ruhe erledigen. Traut euch einfach ran!

Wenn ihr noch Anmerkungen, Kritik oder Fragen habt, meldet euch gerne in den Kommentaren, per Email oder in den Social Media Kanälen.

Eure Viercamper 🤙

Folgt uns gern auch auf Instagram oder Facebook und abonniert unseren Newsletter 🙂

* (Bei den verlinkten Artikeln handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision und ihr könnt uns ein wenig unterstützen. Für euch verändert sich am Preis nichts. Bei Fragen schickt uns sehr gern eine Mail!)

viercampen