Seit Juni 2021 gehört sie quasi zur Familie und bringt uns an die schönsten Fleckchen Erde – “Hilde” unser Wohnmobil.

Hilde unser Wohnmobil

Warum eigentlich Hilde?

Wir waren auf der Suche nach einem Namen (ja, bei uns bekommt alles was wir lieb haben einen Namen. Sogar der Saugroboter 😀 ).
Nach einem Blick in den ersten Fahrzeugbrief sahen wir, das die erste nachvollziehbare Besitzerin Hildtraut hieß. Joa, da war der Name gefunden.

Und damit ihr auch wisst, womit wir da genau unterwegs sind, hier mal ein paar Eckdaten.
Hilde ist ein Eura Mobil mit Fiat Ducato Chassis aus dem Jahre 2021. Sie war schon bei Kauf noch gut in Schuss – bis auf einen versteckten Wasserschaden.
Nur innen war sie innen halt ein bisschen Retro…

Nachdem wir sie nun auch von Innen aufgefrischt haben, fühlen wir uns pudelwohl! Der Tisch ist absenkbar und auf der rechten Seite kann man auch prima schlafen. Es sind also mitsamt dem Alkoven reichlich Schlafplätze vorhanden.

Hilde hat noch eine Besonderheit, sie hat einen durchgehenden Doppelboden und somit haben wir seeehr viel Stauraum (der uns allerdings auch nicht die 3.5 T Grenze wegzaubert). Das ist wirklich super praktisch, dafür ist sie relativ hoch und der Einstieg natürlich auch. Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist es aber kein Problem.

Zudem haben wir eine Solaranlage auf dem Dach und einen großen Wassertank, womit wir auch autark stehen könnten. Tun wir momentan leider aufgrund der Kinder noch selten, aber ich denke das ändert sich in den nächsten Jahren. Spätestens wenn es nach Norwegen geht 🙂

Wir hoffen der kleine Einblick hat euch gefallen, sie ist ein altes Schätzchen, aber sie ist unser Schatz <3

Hilde unser Wohnmobil

Eure Viercamper 🤘

Folgt uns gern auch auf Instagram und abonniert unseren Newsletter 🙂