Auf diversen Seiten werden allerlei Dinge empfohlen, die man zum Campen haben muss. Aber ist das wirklich alles nötig? Was brauche ich dringend als Camping Erstausstattung? Und auf was kann ich getrost verzichten?

Und vor allem, was kostet das alles? Wir geben euch einen Überblick.

Camping Erstausstattung Wohnmobil

Zugegeben, ein kleines bisschen bisschen variabel ist das Ganze ja schon. Für mich sind Dinge manchmal unverzichtbar, über die mein Mann nur müde lächeln kann. Daher unterteilen wir diese Liste in zwei Teile: Must have und Nice to have 🙂 Unsere Liste bezieht sich auf eine Familie mit 4 Personen. Wenn ihr Solo oder nur zu Zweit unterwegs seid, kommt ihr stellenweise etwas günstiger weg.

Los geht’s, dann füllen wir mal das leere Wohnmobil 😁

Camping Erstausstattung – sinnvolles Zubehör für’s Wohnmobil

Camping Erstausstattung

Must have:

  • Campingmöbel
    2 Campingstühle und Campingtisch – ca. 270 € (wir haben ein Set von Outwell – keine Empfehlung. Die Nähte der Stühle reißen und die Höhenverstellung vom Tisch ist schon fratze!)
    2 Kindercampingstühle 32 € – Decathlon** (Preis Leistung geht in Ordnung)
  • Vorzeltteppich inkl. Nägeln/Clips – 70 € (wir haben den Obelink Obilon Zeltteppich** und Bocamp Clips dazu, er ist TOP!)
  • Topf-/Pfannenset fürs Camping – 60 € (eingeschränkte Empfehlung: Brunner Alutopfset, an sich gut, aber der Klemmgriff rutscht ab! Doof bei heißem Nudelwasser. Wir haben ihn reklamiert, aber es scheint ein generelles Problem zu sein. Die Töpfe an sich sind in Ordnung)
  • Geschirr & Besteck und Küchenutensilien ca. 170 € wenn ihr die günstigen Sachen nehmt – unsere Empfehlung ist ganz klar Ikea!
    Die Oftast Serie** bietet leichtes & günstiges Geschirr aus gehärtetem Glas. Das Besteck Mopsig** ist leicht, der Preis stimmt und es eignet sich prima zum Campen. Küchenutensilien** wie Rührbesen, Rührschüsseln, Salatschleuder, Pfannenwender, Soßenkelle, Aufbewahrungsdosen, Schere, Flaschenöffner/Korkenzieher, Gläser & Becher, Nudelsieb, Schneidemesser und was ihr sonst noch in der Küche braucht, bekommt ihr dort alles günstig und auch in leichten Varianten. Außerdem gibt es hauchdünne biegsame Schneidbretter** die was taugen und quasi nix wiegen. Die Antirutschmatte von Ikea haben wir für unsere Schränke gekauft 👍
  • Stecksystem zur Gläser- & Tassenaufbewahnung – variabel anpassbar, hält super
  • Kaffeefilter* & Wasserkessel* – optional Camping Kaffeemaschine oder Kaffeebereiter ca. 20 €
  • Spülschüssel wir haben diese*, da sie perfekt in unsere Spüle passt. Viele benutzen auch eine Schüssel mit Henkel. 5 €
  • Zubehör Ver- und Entsorgung ca. 180 € für:
    10 L Eimer & 10 L Gießkanne
    – (mittlerweile nutzen wir kaum noch den Schlauch, nur wenn wir einen Wasseranschluss am Platz haben)
    Wasserschlauch
    – (Abwasserschlauch braucht man in der Praxis nicht wirklich! Beim Wasserschlauch reichen 5-10 Meter Länge für uns absolut aus)
    Universalwasseranschlußhier* zum Schrauben und hier* der “Wasserdieb” zum Stecken
    Stromkabel 20 Meter – hier solltet ihr aus Sicherheitsgründen nicht sparen!
    Wir haben dieses* und sind sehr zufrieden
    Stromanschluss Adapter* – wir sind durch unsere Solarpanels autark, aber haben zur Sicherheit immer einen Adapter dabei.
  • Gasmelder & Rauchmelder – 70 € (für uns ein Must have!!! Wir sind mit dem Melder von 3Gas** sehr zufrieden, Rauchmelder* reicht ein handelsüblicher für die Wohnung)
  • Pannenset mit Kompressor* & Warnwesten* (für ALLE mitreisenden Personen!!!) – 60 €
  • etwas Werkzeug, Gummihammer (Empfehlung, wir haben den Bo-Camp Gummihammer mit Heringzieher**), Heringe – ca. 50 €
  • Sturmsicherung Markise – 20 €
  • Auffahrkeile – ca. 40 € – hier gibts einen Test von Promobil. Wer keine Lust hat zu vergleichen, mit den Fiamma Keilen macht ihr nichts falsch.
  • Gasflaschen – in der Aluversion je 140 €/Stück. Müssen noch gefüllt werden.
  • Besenset mit Kehrblech 20 €
  • Taschenlampe und/oder Stirnlampe – gehört auf jeden Fall in euren Camper! Wir haben beides. Spätestens wenn spät abends mal das Gas leer ist und ihr den Anschluss wechseln müsst, seid ihr froh die Stirnlampe eingepackt zu haben 😁

Das waren die für uns essentiellen Dinge die wir brauchen um vernünftig zu campen. Hier kommt ihr grob Aufgerundet auf eine Summe von etwa 1200 €, die ihr für eine solide Erstausstattung hinlegen müsst. Es geht natürlich auch noch günstiger (und deutlich teurer), aber ich kann absolut nicht empfehlen, zu billig zu kaufen.

Vor unserer ersten Reise hatten wir ein wenig Zeitdruck, so dass ich kurzerhand zum Action in unserer Nähe gefahren bin, um dort zumindest das Nötigste für die Küche zu kaufen. Zum Campen wird das schon reichen, dachte ich. Ja… ne. Uns ist wirklich das meiste kaputt gegangen – das Besteck hatte scharfe Kanten und wurde direkt entsorgt, der Rührbesen ist gebrochen, selbst die Rührschüsseln kurz danach ebenfalls (ja wirklich – und ich habe nichts spannendes damit gemacht!!).

Die Gewürzmühlen sind Schrott, die Schere schneidet nicht richtig. Das Einzige was noch existiert und halbwegs was taugt ist das Geschirr. Und das Feuerzeug, wobei das auch hängt. Action hat Geschirr aus gehärtetem Glas im Sortiment (gibt es auch manchmal als Aktion beim Aldi), das ist wirklich ok und schön leicht. Ikea hat allerdings wie oben erwähnt auch ein leichtes Glasgeschirr im Angebot und ich würde sobald das andere hinüber ist, das von Ikea kaufen.

Es wurde also mal wieder bestätigt: kaufste billig, kaufste zweimal. Also spart nicht bei der Grundausstattung, sondern kauft solide Produkte, die auch etwas aushalten und an denen ihr lange Freude habt.

Kommen wir nun zu den netten Extras 🤩!


Nice to have:

Denn manchmal ist haben halt besser als brauchen!
Unsere “Luxusgüter”:

  • Handtücher & Bettwäsche (man kann natürlich auch die Sachen von Zuhause nehmen, aber wir haben mittlerweile alles nochmal im Womo) – ca. 150 €
  • Oberbetten und Kissen für 4 Personen – ca. 250 €
  • gute Matratze für den Alkoven – 150 €
  • Topper für Alkoven und Schlafplatz Dinette – ca. 200 € (auf den Dinettenpolstern zu schlafen ist auf Dauer keine Lösung, unsere sind brutal hart und die Lücken nerven. Unser Topper* löst das Problem sehr gut. Gleicht vor dem Kauf unbedingt euer Gewicht mit der Empfehlung ab und kauft keinen Topper unter 5 cm Dicke!)
  • Gasgrill* – eine absolute Empfehlung an dieser Stelle, wir lieben ihn!!! – 130 €, die es wert sind. Er ist vielseitig nutzbar (sogar als WOK!) und langlebig.
  • Campingtoaster – nutzen wir recht häufig und er funktioniert erstaunlich gut. Wichtig, wenn nötig nur feucht abwischen und gut trocknen. Sonst rostet er. Für 9 € unschlagbar.
  • Deko, Lichter, Kissen und Kleinzeugs – grob geschätzt würde ich nochmal mindestens 150 € einplanen.
  • Froli Lattenrost Bettsystem* – für einen Schlafplatz mit den Maßen 70/80-200 cm kostet das gute Stück 130 €. Warum das für uns sein musste lest ihr hier
  • Trockentrenntoilette* – 1250 €. Ja. Ich weiß. Aber er geht auch günstiger! Und sie ist ja auch kein Must have. Doch wir sind sehr glücklich, sie zu haben 🚽💗
  • Sonnenschutz fürs Cockpit – wir schlafen im Alkoven. Wird das Fahrerhaus zu heiß, kann man es dort nachts nicht aushalten. Wir haben einen gebrauchten Sonnenschutz für 20 € bei EBK geschossen. NP ca. 60 €
  • Lampen für Innen* & Lichterkette für Außen
  • Markise – meist ja mit dabei. Falls nicht, eine gute Übersicht zu den verschiedenen Markisenarten finden ihr hier . Preis ist sehr variabel.
  • Hängematte* – ich LIEBE sie! ca. 25 €
  • Teleskopbesen für den Teppich draußen 🫣 jaaa, wir fahren mit 2 Besen rum. Einer steht oben, dieser hier ist zusammengesteckt im Unterboden. Ich möchte nicht den selben Besen für drinnen und draußen benutzen. Punkt 😅
  • eigenes WLAN – unbezahlbar.
  • ein Tablet* – mittlerweile haben die meisten Leute sowieso eins und gerade auf Reisen ist es nicht wegzudenken. Bücher & Zeitschriften wiegen nicht wenig, auf dem Tablet hat man alles digital. Die übrigen Vorteile brauche ich wohl niemandem mehr zu erklären 🙃 iPad* und Fire HD* sind unsere Empfehlungen, die Kids sind glücklich mit ihren Fire HD 8 Kids Pro*.
    TIP: wir kaufen teure Geräte nur an Aktionstagen wie Prime Day, Black Friday und Co.! Es lohnt sich zu warten, Amazon hat recht häufig solche Rabattaktionen.
  • Gas-Backofen oder einen Omnia* – wir hatten Glück, die Vorbesitzer hatten einen Gasbackofen nachgerüstet, den wir wirklich häufig nutzen. Sonst hätten wir auf jeden Fall einen Omnia gekauft.
  • tragbarer Lautsprecher* oder Airplay – wir haben beides 😁. Den Lautsprecher von Anker nutzen wir vorne während der Fahrt und zwischendurch mal draußen. Airplay nutzen die Kids super gern für ihre Hörspiele oder zum Musik hören.
  • Fahrradträger – bekommt man auch gut gebraucht, wir haben für unseren bei Ebay um die 70 € bezahlt.

Das ist unsere momentane Ausstattung, mit der wir auf Reisen gehen.
Wir sind damals erstmal (bis auf ein paar Ausnahmen wie schon verbauter Backofen und Klo) mit den “Must haves” gestartet und haben dann geschaut, was uns wirklich noch fehlt. Das würde ich auch immer wieder so machen. Schaut auf EUCH und eure Bedürfnisse beim Reisen. Müsst ihr aufs Gewicht achten? Mögt ihr es minimalistisch? Oder braucht ihr das volle Luxuspaket mit allem Schnickschnack um euch wohl zu fühlen? Alles ist ok, denn es ist EUER Urlaub und ihr sollt ihn genießen können!
Für uns ist es derzeit so perfekt 😍

Viel Spaß beim Ausrüsten und gute Fahrt,

Eure Viercamper 🤙

Folgt uns gern auch auf Instagram oder Facebook und abonniert unseren Newsletter 🙂

Falls euch interessiert, wie wir unser altes Wohnmobil gepimpt haben, schaut mal hier vorbei.

Interessieren euch die generellen Kosten die ein Wohnmobil mit sich bringt, findet ihr hier mehr Infos.

Wenn ihr Campingneulinge seid, schaut euch unsere Reihe “Campinganfänger” mal an. Dort erklären wir euch alles wichtige zu Gas, Strom, Wasser und anderen Dingen, die man als Einsteiger wissen sollte.

* (Bei den verlinkten Artikeln handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision und ihr könnt uns ein wenig unterstützen. Für euch verändert sich nichts am Preis. Bei Fragen schickt uns sehr gern eine Mail!)

** Unbezahlte und unbeauftrage Empfehlung, weil getestet und für gut befunden 😎

viercampen